Sind Sie ein Aufschieber? – Tipps für stressfreie Produktivität

Sitzen Sie oft an Ihrem Computer und aktualisieren zum x-ten Mal Ihre Facebook-Seite, lesen die neuesten Nachrichten, checken ständig Ihre E-Mails, trinken Kaffee …? Wären Sie gerne produktiver, aber lassen sich leicht ablenken? Verschieben Sie notwendige aber unangenehme Arbeiten immer wieder, statt sie endlich zu erledigen?

Das lässt sich ändern. Hier sind ein paar hilfreiche Tipps von Experten gegen Aufschieben bzw. Prokrastination:

Merlin Mann schlägt die (10+2)*5-Regel vor. Arbeiten Sie für 10 Minuten, in denen Sie sich ausschließlich auf eine Aufgabe konzentrieren. Wenn die 10 Minuten um sind, gönnen Sie sich eine zweiminütige Pause, in der Sie tun können, was Sie wollen z.B. Surfen im Internet, Kaffee trinken. Tun Sie dies insgesamt fünf Mal – 10 Minuten Arbeit, zwei Minuten Pause usw.

Auf seiner Webseite erklärt John Perry wie strukturiertes Aufschieben nützlich sein kann. Strukturiertes Aufschieben bedeutet, dass Sie die Struktur Ihrer Aufgaben in einer ganz bestimmten Art und Weise gestalten.
Die Liste Ihrer Aufgaben die Sie im Kopf haben ist nach Wichtigkeit sortiert. Die dringensten Aufgaben erscheinen normalerweise an der Spitze. Aber es gibt auch lohnenswerte Aufgaben, die sich weiter unten auf der Liste befinden. Das Durchführen der Aufgaben unten auf der Liste ist ein Weg, die Dinge, die weiter oben auf der Liste stehen nicht zu tun. Das heißt, auch als Aufschieber sind Sie in der Lage, viele Dinge erledigen, wenn auch nicht die, die oben auf der Liste stehen und wichtig sind.
Aufschieber folgen oftmals genau dem falschen Weg. Sie versuchen Ihre Verpflichtungen zu minimieren, weil Sie annehmen, dass Sie alle Dinge erledigen werden, wenn es nur wenige sind. Laut John Perry funktionert das allerdings nicht, da die Aufgaben, die noch auf der Liste stehen nun die wichtigsten sind. Die einzige Möglichkeit diese Aufgaben zu vermeiden, ist nichts zu tun. Damit wird der Aufschieber zum faulen Stubenhocker.
Ändern Sie also Ihre Liste und setzen Sie die richtigen Projekte an den Anfang Ihrer Liste.

Ein gutes Buch, das bei der Organization Ihrer täglichen Aufgaben helfen kann ist „Getting Things Done“ von David Allen (ISBN 978-014-200028-1). Der Autor gibt u.a. hilfreiche Tipps zu den Themen Zeitmanagement, stressfreie Produktivität und Organisation.

Weitere Informationen über Prokrastination finden Sie auf Wikipedia, auf 43folders.com oder auf stevepavlina.com.

AGADUGU Marketing&Design, Marketing und Design für kleine Unternehmen, Freiberufler und Vereine

Tagged with: , , , , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Kommunikation, Praxis-Tipps

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Statistik
  • 297,646 hits

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 182 Followern an

%d Bloggern gefällt das: