Mit zehn Schritten zum Erfolg – Og Mandinos „The Greatest Salesman in the World“

Heute möchte ich Ihnen Og Mandinos Buch „The Greatest Salesman in the World“ (auf Deutsch „Der beste Verkäufer der Welt“), das ich eben zum zweiten Mal las, empfehlen. Da ich das Buch in der Originalsprache, also in Englisch, gelesen habe, zitiere ich hier direkt in Englisch, übersetze es Ihnen aber natürlich ins Deutsche.

Bücher

Og Mandino erzählt die Geschichte von Hafid, einem armen Kamelhirten, der zu Reichtum und Wohlstand gelangt. Das Buch dient als Anleitung zu einer Philosophie des Verkaufens und des Erfolgs.

Wenn Sie beim Lesen des Buchs der von Mandino vorgeschlagenen Struktur folgen, würde es ungefähr 10 Monate dauern, um das Buch zu lesen. Das Werk ist in 10 sog. Schriftrollen unterteilt, die von Hafid, der Hauptfigur des Buchs gelesen werden.
Laut Anweisung des Autors soll die erste Schriftrolle dreimal täglich für 20 Tage gelesen werden. Erst danach wird mit der zweiten Schriftrolle begonnen. Dies geht bis Schriftrolle 10 so weiter.

Jede Schriftrolle ist so geschrieben, dass alle Tipps leicht verinnerlicht werden können, wenn die Schriftrolle nur oft genug gelesen wird. Die Schriftrollen enden immer mit den wichtigsten Hinweisen, wie zum Beispiel „I will win. I will persist. I will win.“ (zu Deutsch „Ich werde gewinnen. Ich werde ausharren. Ich werde gewinnen.“).

Og Mandinos Buch wurde erstmals 1968 veröffentlicht und 1983 von Bantam neu aufgelegt. Im Jahr 1970 kaufte Success Motivation Institute, die Rechte, um die Audio-Aufnahme zu produzieren. Eine Hardcover-Ausgabe wurde von Buccaneer Books im Juni 1993 veröffentlicht.

In den Schriftrollen finden sich nicht nur Tipps zum Verkauf. Mandino gibt hier Weisheiten weiter, die jeder – egal ob Verkäufer oder nicht – im eigenen Leben verwenden kann und sollte.

In Schriftrolle eins geht es darum, dass mit dieser Schriftrolle ein neues Leben begonnen wird („Today I begin a new life“). Ein Leben, in dem Scheitern keinen Platz hat. Durch das ganze Buch hinweg finden sich immer wieder schöne Zitate. Hier z.B. „Failure is man´s inability to reach his goals in life, whatever they may be.“ Zu deutsch etwa “ Scheitern ist das Unvermögen, seine Ziele im Leben zu erreichen, was auch immer sie sein mögen.“ Og Mandino führt hier in Schriftrolle eins den ersten Grundsatz ein: “I will form good habits and become their slave.” (zu Deutsch etwa „Ich werde mir gute Gewohnheiten aneignen und deren Sklave werden.“)

So folgen durch das Buch hinweg neun weitere Grundsätze – in jeder Schriftrolle einer.

Schriftrolle zwei beginnt mit dem Satz „I will greet this day with love in my heart“ („Ich werde diesen Tag mit Liebe in meinem Herzen begrüßen”). Wer sich daran und an die weiteren Tipps des Kapitels hält, geht mit Sicherheit sehr positiv durch den Tag.

In Schriftrolle drei dreht sich alles um „I will persist until I succeed“ („Ich werde ausharren, bis ich Erfolg habe“). Dabei geht es vor allem darum, immer einen weiteren Schritt zu tun, da der Erfolg hinter der nächsten Kurve liegen könnte. Mandino gibt hier sehr konkrete Tipps „I will never consider defeat and I will remove from my vocabulary such words and phrases as quit, cannot, unable, impossible, out of the question, improbable, failure, unworkable, hopeless, and retreat;“ (zu Deutsch „Ich werde eine Niederlage nie in Betracht ziehen und ich werde aus meinem Vokabular solche Wörter und Phrasen entfernen wie aufgeben, kann nicht, nicht in der Lage, unmöglich, indiskutabel, unwahrscheinlich, Scheitern, nicht ausführbar, hoffnungslos und Rückzug“).

Schriftrolle vier beginnt mit dem Satz „I am nature´s greatest miracle“ („Ich bin das größte Wunder der Natur“). Mandino meint damit, dass jeder Mensch einzigartig ist und einzigartige Fähigkeiten besitzt, die er keinesfalls vergessen sollte. Die Einzigartigkeit sollte in vollen Zügen gefördert werden. Dies geschieht am besten durch die Betonung der Unterschiede und das Verstecken der Gemeinsamkeiten. Dieser Tipp ist vor allem für Verkäufer, Dienstleister, Bewerber usw. sehr hilfreich. Aber auch für alle anderen, da ja jeder versucht, wie sein Nachbar zu sein.

Der Tipp aus Schriftrolle fünf lautet „I will live this day as if it is my last“ („Ich werde diesen Tag leben, als wäre es mein letzter“). Dabei geht es darum, keine Zeit auf die Misserfolge von gestern zu verschwenden, sondern sich stattdessen auf das Hier und Jetzt zu konzentrieren. Prokrastination (Aufschieben) wird dabei mit Handeln vernichtet, Zweifel werden unter Vertrauen und Glaube begraben und Angst wird mit Selbstvertrauen zerstört.

In Schriftrolle sechs geht es um Emotionen: „Today I will be master of my emotions“ („Heute werde ich Herr meiner Emotionen sein“). Dabei verrät Og Mandino ein Geheimnis „Weak is he who permits his thoughts to control his actions; strong is he who forces his actions to control his thoughts“ („Schwach ist er, der seinen Gedanken erlaubt, seine Handlungen zu kontrollieren; stark ist, wer seine Handlungen zwingt, seine Gedanken zu kontrollieren“). Dabei listet er auf, wie Launen durch positive Handlungen beeinflusst werden können/sollen.

Schriftrolle sieben beginnt mit „I will laugh at the world“ („Ich werde die Welt belachen”). Dabei geht es hauptsächlich darum, die Geschehnisse um einen herum nicht allzu ernst zu nehmen und lieber darüber zu lachen. Hier findet sich auch der Hinweis, dass ohne Lachen eigentlich gar nichts geht und das es ohne Lachen keinen Erfolg geben kann.

Thema der Schriftrolle acht ist „Today I will multiply my value a hundredfold“ („Heute werde ich meinen Wert um das Hundertfache multiplizieren”). Hier findet sich folgender witziger Vergleich, den ich Ihnen nicht vorenthalten möchte: „I am liken to a grain of wheat which faces one of three futures. The wheat can be placed in a sack and dumped in a stall until it is fed to swine. Or it can be ground to flour and made into bread. Or it can be placed in the earth and allowed to grow until its golden head divides and produces a thousand grains form one. I am liken to a grain of wheat with one difference. The wheat cannot choose whether it be fed to swine, ground for bread, or planted to multiply. I have a choice and I will not let my life be fed to swine nor will I let it be ground under the rocks of failure and despair to be broken open and devoured by the will of others”
(“Ich bin mit einem Weizenkorn vergleichbar, das eines von drei Zukunftsgesichtern entgegen sieht. Der Weizen kann in einen Sack gelegt werden und kippte in einen Stall geworfen werden, bis er den Schweinen verfüttert wird. Oder er kann den Mehl gemahlen und zu Brot verarbeitet werden. Oder er kann in die Erde gelegt werden und wachsen gelassen werden, bis sein goldener Kopf sich teilt und mehr als tausend Körner aus einem erzeugt. Ich bin mit einem Weizenkorn vergleichbar, mit einem Unterschied. Der Weizen kann nicht entscheiden, ob er den Schweinen verfüttert wird, für Brot gemahlen wird oder gepflanzt wird, um sich zu vermehren. Ich habe eine Wahl und ich werde nicht zulassen, dass mein Leben den Schweinen verfüttert wird, noch werde ich zulassen, dass es unter den Felsen des Scheiterns und der Verzweiflung zerrieben wird und durch den Willen Anderer verschlungen wird.“)
In dieser Schriftrolle werden zudem Tipps zum Zeitmanagement gegeben: Zuerst sollen Zielen für den Tag festgelegt werden, dann für die Woche, für den Monat, für das Jahr, für das Leben. Mandino weist darauf hin, dass es wichtig ist, Zielsetzungen zu haben, damit sich das Leben herauskristallisieren kann. Um Ziele festzulegen wird die Leistung der Vergangenheit um ein Hundertfaches multipliziert. Dies ist dann der zukünftige Standard. Dadurch wird jeden Tag ein höheres Ziel erreicht. Dabei ist es aber laut Mandino wichtig, die eigenen Tagen und Handlungen zu übertreffen und nicht die der Anderen.

In Schriftrolle neun geht es darum zu handeln: „I will act now“ („Ich werde jetzt handeln“). Laut Mandino ist Handeln die Nahrung des Erfolgs. Dinge sollten nicht auf morgen verschoben werden, da es ein Morgen niemals geben wird. Das gesamte Kapitel erinnert stark an den Spruch „Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen.“

In Schriftrolle zehn, die letzte der Schriftrollen, bevor es weiter geht mit der Geschichte um Hafid, geht es darum, um das „Richtige“ zu beten: „I will pray for guidance“ („Ich werde für Orientierungshilfe beten“).

Auch wenn ich Ihnen jetzt hier schon einen detaillierten Einblick in das Buch gegeben habe, möchte ich Ihnen doch ans Herz legen, das Buch selbst zu lesen – egal in welcher Sprache. Es lohnt sich!
😉

AGADUGU Marketing&Design, Marketing und Design für kleine Unternehmen, Freiberufler und Vereine

Tagged with: , , , , , , ,
Veröffentlicht in Buch-Tipp, Existenzgründer, Praxis-Tipps, Verkauf, Zitate
2 comments on “Mit zehn Schritten zum Erfolg – Og Mandinos „The Greatest Salesman in the World“
  1. lista de email sagt:

    this blog is great. keep it up, hugs.

  2. Das Buch kann man jedem Verkäufer nur empfehlen. Einziger Wermuthstropfen: es gibt keine vernünftige deutsche Übersetzung. Man Amazon findet man nur ein älteres Exemplar vom Rentrop Verlag, das vom Preis her jenseits von gut und böse liegt.

Schreibe einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Statistik
  • 297,646 hits

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 182 Followern an

%d Bloggern gefällt das: