Back to Deutsch? – Anglizismen bei deutschen Firmen

Anglizismen sind in der deutschen Werbung mittlerweile zur Normalität geworden. Doch plötzlich scheint der Trend in die andere Richtung zu gehen. Das Auswärtige Amt hat das Jahr 2010 zum „Jahr der deutschen Sprache“ erklärt.
Es gibt nun immer mehr Firmen, die von den Anglizismen wieder weg gehen, um wieder komplett in deutsch zu kommunizieren. So z.B. die Deutsche Bahn, die jetzt ihre „Service Points“ in „Informationsschalter“ umbenennen will. „Flyer“ werden wieder zu „Handzetteln“, „Highlights“ zu „herausragenden Leistungsaspekten“, „Call-a-Bike“ wird zum „Mietrad-Angebot der Deutschen Bahn“ und „Hotlines“ wieder zu „Service-Nummern“. …und der „Intercity“ wird dann zum „Zwischenstadt“-Zug und die „BahnCard“ zur „Zugkarte“? Nein, soweit soll es laut Deutscher Bahn doch nicht gehen, da Intercity und BahnCard bereits etablierte Eigennamen sind.
Auch die Firma Douglas hat einen neuen Slogan: „Douglas macht das Leben schöner“. Jetzt kann nichts mehr falsch übersetzt werden. Bei der Parfümerie hieß es lange Zeit „Come in and find out“, was von vielen Kunden leider falsch mit „Komm herein und finde wieder heraus“ übersetzt wurde (eigentlich bedeutet der Slogan soviel wie „Kommen Sie herein und finden Sie heraus was wir so haben…“).
Die Commerzbank liegt ebenfalls voll im Trend. Hat sie doch nach der Übernahme der Dresdner Bank  auf deren Webseite den „Login“ und „Logout“ in „Anmelden“ und „Abmelden“ geändert.
Ich finde es schön, wenn deutsche Firmen wieder auf deutsch werben –  und das auch noch so, dass es jeder versteht. Allerdings sollte man sich darüber im klaren sein, dass sich eine Sprache vor allem durch den Kontakt mit anderen Sprachen weiterentwickelt bzw. sich weiterentwickeln muss.

AGADUGU Marketing&Design, Marketing und Design für kleine Unternehmen, Freiberufler und Vereine

Tagged with: , , , , , , , ,
Veröffentlicht in Kommunikation, Marketing, Werbung

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Statistik
  • 389.097 hits

Um neue Beiträge per E-Mail zu erhalten, hier die E-Mail-Adresse eingeben.

Schließe dich 186 anderen Followern an

  • RT @CNN: At least five children, aged six to 11, were shot and killed over the Fourth of July weekend while doing everyday things — riding… 1 day ago
  • RT @ASlavitt: COVID Update July 5: Trump wants Americans to risk their health & get back to work to save the economy & reelection. My resp… 1 day ago
  • RT @Luisamneubauer: Das Jahr 2020 ist auf dem Wege das Heißeste jemals zu werden, die Klimakrise ist da, wir wissen was zu tun ist & wie gr… 4 days ago
  • RT @_Seebruecke_: Weiterhin sitzen 180 Menschen auf der #OceanViking fest. Es gab gestern mehrere Selbstmordversuche und mehrere Personen s… 4 days ago
  • RT @AdamParkhomenko: this is one of the most powerful ads i have ever watched https://t.co/gOMgfXqfGq 4 days ago
%d Bloggern gefällt das: